Tag der Offenen Tür bei der DRK in Nordrhein FreiWerk gGmbH

Termin: 10.07.2018 von 10:00 bis 15:00 Uhr
Ort: Deutsches Rotes Kreuz in Nordrhein FreiWerk gGmbH
Auf´m Hennekamp 76-78, 40225 Düsseldorf

Als Bildungsträger in den Freiwilligendiensten bietet sich die DRK FreiWerk gGmbH seit Jahren zahlreichen Einrichtungen als erfahrene Kooperationspartnerin bei der Durchführung von FSJ und BFD an.
In diesem Jahr möchten wir Vertreter*innen und Anleiter*innen aus den Einsatzstellen zu einem Tag der Offenen Tür in unsere Dienststelle nach Düsseldorf einladen. Wir wollen unseren Gästen einen Tag zum persönlichen Kennenlernen und zum fachlichen Austausch ermöglichen. In unseren Büroräumen werden wir zu den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten Angebote machen. Das Ganze soll im Format einer kleinen Messeveranstaltung erfolgen.
Dabei wird es gehen um

  • Vertrags- und Abrechnungsmanagement
  • Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen der verschiedenen Freiwilligendienst-Formate: FSJ, BFD, BFD 27plus
  • Krisenmanagement und Umgang mit Freiwilligen mit erhöhtem Förderbedarf
  • Arbeitsmarktneutralität im FSJ und BFD
  • Die Bildungsarbeit des Trägers: Bildungsseminare und flexible Module („Flebs“)
  • FSJ Digital
  • Grundlagen der Anleitung Freiwilliger

Eine Begrüßung findet um 10:15 Uhr im Seminarraum der FreiWerk-Dienststelle statt. Nach einem kurzen Input zu den aktuellen Aktivitäten des Trägers können Sie sich zu den verschiedenen Themenschwerpunkten individuell informieren und darüber hinaus auch gerne weitere Fragestellungen diskutieren. Bei einem Imbiss steht Ihnen unser Seminarraum zum Austausch mit anderen Anleiter*innen und EST-Mitarbeiter*innen zur Verfügung.
Die FreiWerk gGmbH bietet dieses Format des Austausches und der Begegnung erstmalig an und freut sich sehr auf Ihre Rückmeldungen.

Anmeldeschluss: 02.07.2018

Jetzt anmelden

Workshop: Umgang mit Rassismus und Diskriminierung in den Freiwilligendiensten

Termin: 11.10.2018 von 10:00 bis 15:00 Uhr
Ort: DRK in Nordrhein FreiWerk gGmbH Regionalstelle Rhein/Ruhr
III. Hagen 37, 45127 Essen

Rechtspopulistische Bewegungen und Organisationen gewinnen in Deutschland immer mehr an Zulauf. Hass und rassistische Hetze gegenüber Minderheiten werden immer häufiger öffentlich geäußert. Für die pädagogische Begleitung in den Freiwilligendiensten werden diese Phänomene zur vielschichtigen Herausforderung. Auch in den Einsatzstellen nehmen rechtspopulistische  Stimmungen und Äußerungen zu, auf die reagiert werden sollte. Die FreiWerk gGmbH als Teil der Rotkreuz-Bewegung sieht es als ihre pädagogischen Aufgabe an, hier im Rahmen der Bildungsarbeit präventiv zu handeln.
In diesem Workshop wollen wir uns mit Formen, Ursachen und Folgen rassistischer Diskriminierung beschäftigen. Wie macht sich rassistische Diskriminierung im Alltag bemerkbar und was bedeutet das für uns und unseren Arbeitsalltag? Welche Handlungsmöglichkeiten haben wir im Umgang mit Freiwilligen?
Wir möchten Wege finden unsichtbaren Alltagsrassismus zu erkennen und aufzudecken. Dies erfordert eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema.
Themenschwerpunkte:

  • Formen, Ursachen und Folgen von Diskriminierung und Rassismus
  • Erfahrungsaustausch und Strategien
  • Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten
  • Haltung und Arbeitsweise der DRK FreiWerk gGmbH

Anmeldeschluss: 02.10.2018
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten in Essen max. 30 Anmeldungen berücksichtigen können.

Jetzt anmelden

DRK Freiwerk Karte Einsatzstellen
Kontakt

Unsere Service-Nummern

TELEFON: 0211 3104-152
WHATSAPP: 01573 6574018

MO - DO 8:00 - 12:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
FR 8:00 - 13:00 Uhr

    1. Du möchtest uns per E-Mail eine Frage stellen?
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. AKZEPTIEREN