Kosten für Dein Jahr im Ausland

"Warum ist für meinen Freiwilligendienst im Ausland eine finanzielle Beteiligung erforderlich?"

Diese Frage stellen sich sicherlich viele junge Menschen, die Interesse an einem Freiwilligendienst über das Programm weltwärts haben und auch deren Eltern.

Den Entsendeorganisationen entstehen für jeden jungen Menschen, der freiwillig im Ausland tätig wird, Kosten, die gedeckt werden müssen. Dabei handelt es sich u.a. um die Finanzierung der Kosten von Anreise, Unterkunft und Verpflegung, der Kosten für die Versicherung und für die Durchführung der 25 Seminartage sowie für die durchgängige pädagogische Begleitung der Freiwilligen. Während in Deutschland die Einrichtungen, in denen die Freiwilligen tätig sind, einen Großteil der Finanzierung übernehmen, ist das im Ausland nicht der Fall. Auch die Förderprogramme des Bundes, wie das zum Internationalen Jugendfreiwilligendienst oder weltwärts, bieten den Entsendeorganisationen keine Vollfinanzierung, so dass von diesen stets ein erheblicher Eigenanteil zu tragen ist.

Die Freiwilligen werden deshalb gebeten, sich durch den Aufbau von Spenderkreisen an der Finanzierung zu beteiligen. Der Spenderkreis besteht aus einer Gruppe von Menschen, die die Internationalen Freiwilligendienste durch Spenden unterstützen. Durch die Spenderkreise wird gewährleistet, dass für alle Freiwilligen die Durchführung des Dienstes, unabhängig von der finanziellen Lage des Einzelnen, möglich ist und die gleichen Voraussetzungen gelten. Um die Gesamtfinanzierung sicher zu stellen, bitten wir um einen finanziellen Beitrag des Spenderkreises in Höhe von 2400 € bei zwölf Monaten Dienstzeit im Ausland. Das entspricht einem Beitrag in Höhe von 200 € monatlich. Den Förderern können wir auf Wunsch Spendenbescheinigungen ausstellen.

Zur Unterstützung bei der Gewinnung von Spendern für den Spenderkreis werden die Freiwilligen von uns mit Infomaterialien versorgt und zu Möglichkeiten der Ansprache potentieller Spender beraten.

Die Freiwilligen kommen für etwaige Visakosten auf. Außerdem müssen sie Kosten, die nicht vom monatlichen Taschen- und Versorgungsgeld finanzierbar sind (z.B. für Reisen, Fitnessstudio, etc. ), selbst tragen.

DRK Freiwerk Karte Einsatzstellen
Kontakt

Unsere Service-Nummern

TELEFON: 0211 3104-152
WHATSAPP: 01573 6574018

MO - DO 8:00 bis 17:00 Uhr
FR 8:00 bis 13:00 Uhr

    1. Du möchtest uns per E-Mail eine Frage stellen?